Mrz 2 2016

„Immer Ärger mit Mark Z.“


Herr We

Vielleicht erscheine ich gleich etwas inkonsequent. Ich werde versuchen, diesen Eindruck zu vermeiden oder zumindest aufzulösen.

Vielleicht denkt der Eine oder der Andere bei der Überschrift: „Du gute Güte! Zieht der schon wieder über Facebook her?“ Nein, tut er nicht. Aber das große Netzwerk ist so allgegenwärtig, dass es immer irgendwo aneckt und immer einen Grund zum Gdnoddsen liefert. Selbst dann, wenn es nichts dafür kann.

Haben Sie schon gehört? Der für das Lateinamerikageschäft zuständige leitende Mitarbeiter Facebooks ist in Brasilien verhaftet worden! Und alles nur, weil Facebook sich weigerte, Informationen über WhatsApp-Nutzer im Rahmen eines laufenden Ermittlungsverfahren gegen den Drogenschmuggel und das organisierte Verbrechen preiszugeben (http://winfuture.de/news,91250.html). Wird er wohl verdient haben, dieser Mensch der! Oder nicht? Wer weiß?

Auf jeden Fall provozierte diese Meldung – wie sollte es anders sein, wenn Facebook Schlechtes widerfährt – eine prompte Reaktion. Ich zitiere wörtlich. Ach was! Ich zitiere buchstäblich: Mehr davon