Mrz 27 2012

Der Mensch – das unzufriedene Wesen


Herr We

Was er nicht hat, ist stets, was er will.
In der großen Stadt hätt‘ er’s gern still.
Doch ist er dann aufs Land gezogen,
fragt er sich, was ihn dazu bewogen.

Zieht der Mensch vom Land zur Stadt
und sieht, worauf er eingelassen sich hat,
ist die Stadt ihm zu hektisch und laut,
weshalb er der Kultur die Existenz versaut.

Du kannst ihn nicht zufriedenstellen.
Mal sehnt er sich nach Ostseewellen,
dann wieder nach dem Herzschlag der Stadt.
Doch nie danach, was er schon hat.

Mehr davon


Mrz 15 2012

Fiskalpaket


Herr Ess

Der Titel wird hier in die Irre führen. Ich nehme mir zwar genau dieses Paket als Anregung um hier einmal wieder meinem Glauben nachzugehen, aber werde dies nicht zum Thema meines Artikels nehmen. Durch einen guten Freund wurde ich auf einen Artikel über dieses Thema Fiskalpaket aufmerksam gemacht. Mehr davon


Mrz 14 2012

„Was wurde eigentlich aus …“


Herr We

… ist eine Frage, die nur allzu häufig gestellt wurde. Ein Mensch war kurz aber heftig in den Schlagzeile und verschwand wieder. Schauspieler aus höchst erfolgreichen TV-Serien verschwinden hernach im Mediennirvana. Darsteller aus höchst erfolgreichen Kinofilmen glänzen nach dem Ende der Filmreihe durch Abstinenz in den Medien. Gewinner einer unserer allseits beliebten Castingshows nehmen ein Album auf und spätestens beim zweiten Album (so es noch ein zweites Album gibt) weiß niemand mehr, wer das eigentlich ist. Um ehrlich zu sein, weiß ich selbst bei der Debütplatte nicht, wer mir dort die Ohren verderben will. Mehr davon


Mrz 13 2012

Bildungslücken


Herr We

Eine deutsche Stiftung, der rein zufällig mehr als dreiviertel eines großen deutschen Verlagshauses gehört, hat eine Studie veröffentlicht. Das Ergebnis dieser Studie ist, dass Deutschland zu viele schwache Schulen hat. Ach nee! Ich könnte jetzt mein Klugscheißerschild hochhalten und sagen, dass wir das eigentlich schon den PISA-Tests entnehmen können. Aber ich will mal nicht so sein. Ist ja nicht mein Geld, das die Bertelsmänner in jene Studie gesteckt haben. Hoffe ich. Mehr davon


Mrz 12 2012

Verwirrung…


Herr Ess

… ist bei mir ein Zustand, der nicht so selten auftritt, den ich aber durch meinen Glauben versuche zu verringern.

Worüber ich heute verwirrt bin, findet man hier zum Nachlesen. Youtube vs. GEMA vs. Nutzer Mehr davon


Mrz 11 2012

Sehräuber


Herr We

„Ich habe in den letzten Monaten ein bisschen was zur Seite gelegt. Kommt! Wir gehen ins Kino.“ Klingt das für euch seltsam? Es ist weniger weit hergeholt, als ihr glaubt, wie ich denke. Ein Kollege gedachte mit seiner Familie (Gattin und ein Kind), am Wochenende dem Kino einen Besuch abzustatten. Macht pro Erwachsenen 8,00 €, für das Kind als Schüler 6,50 €. Der Film ist in 3D. Zweidimensional wird er nicht angeboten. Die Story vielleicht – ich kenne die Story nicht – aber der Film selbst hat drei Dimensionen. Warum erwähne ich das eigentlich? Ach ja! 3,00 € Zuschlag je Ticket. Macht 11,00 € je Erwachsenen und 9,50 € für das Kind. Mehr davon


Mrz 7 2012

Von Gesichtern, Büchern und Nachrichten


Herr We

Facebook hatte Serverprobleme! Wenn man wollte, könnte man jetzt mit den Schultern zucken und fragen, welche Bedeutung dies jetzt für den Einzelnen haben soll. Um ehrlich zu sein: Im Zweifelsfall hat es für den Einzelnen überhaupt keine Bedeutung. Auf der anderen Seite hat der, der dieses behauptet in Wirklichkeit überhaupt keine Ahnung. So ein Facebook-Ausfall kommt einer Katastrophe gleich. Schlimmer ist nur noch, dass Deutschland 2012 wieder nicht Europameister wird. Mehr davon


Mrz 7 2012

Zar Putin


Herr Ess

Laut Wikipedia ( http://de.wikipedia.org/wiki/Zar ) geht der Titel auf eine Ableitung des römischen Caesar zurück. Er wurde bereits im 10. Jahrhundert in Bulgarien eingeführt. Wie nicht nur dem Artikel zu entnehmen ist, wird der Titel jedoch eher mit den russischen Monarchen in Verbindung gebracht. Der letzte Zar, Nikolaus der II, wurde 1917 durch die Duma zur Abdankung gezwungen. Dieselbe Institution wählte  fast hundert Jahre später Putin zum Regierungschef unter Führung des Präsidenten Medwedew. Mehr davon


Mrz 6 2012

Belauscht


Herr We

Auf meinem Weg in die Pause lief ich vor einer Handvoll Schüler der benachbarten Schule her. Wie es für Schüler jenes Alters üblich ist, unterhielt man sich in einer Lautstärke, die ein Nichtmithören quasi unmöglich macht. Ich bekam nur einen Fetzen mit, doch animierte mich dieser Gesprächsfetzen zu ein paar Gedanken. Mehr davon


Mrz 6 2012

Dein Freund und…


Frau Zett

…Helfer?

Danach sah es am Wochenende leider nicht aus. Weder in Münster noch in Chemnitz. Sehr traurige Bilanz! Die Frage ist und bleibt, warum die Behörde, die ihre Bürger eigentlich schützen soll, die falsche Seite unterstützt? Mehr davon